Canon Pixma MG4250

Canon Pixma MG4250 im Tintenstrahldrucker Test

Drucken gehört heute zum Alltag, weshalb Sie sich ein hochwertiges sowie zuverlässiges Gerät nach Hause holen sollten. Aber auch in Unternehmen kann der richtige Drucker sofort überzeugen. Ein modernes und passendes Gerät ist der Canon Pixma MG4250. Es handelt sich um einen Tintenstrahldrucker, welcher über unterschiedliche Funktionen verfügt.

Besonders bemerkenswert in unserem Test ist die AirPrint-Fähigkeit. Das bedeutet, Sie können den Drucker über ein Netzwerk mit verschiedenen Endgeräten ansprechen. Anders gesagt können Sie Bilder, Dokumente oder Texte direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet an den Drucker senden. Dieser kann anschließend mit seiner Arbeit beginnen. Besonders in der hektischen Zeit ist diese Funktion von Canon eine große Hilfe.

Last update was on: 17. Oktober 2017 14:39
Technische Daten
Funktionen:

Auflösung:

Kassette:

Duplex:

Anschlüsse:

Drucken, Kopieren, Scannen

4800×1200 dpi

Nicht vorhanden

Ja

USB/WLAN

Druckgeschwindigkeit

Schwarz-Weiß Druck: 9,9 Seiten/Minute
Farbdruck: 5,7 Seiten/Minute

Weitere Anschlussmöglichkeiten genießen

Vor dem eigentlichen Gebrauch müssen Sie den Canon-Drucker anschließen. Das haben wir im Tintenstrahldrucker Test zunächst einfach mit dem USB-Kabel erledigt. Nur ein Kabel mit dem PC verbinden und schon können Sie unterschiedliche Dokumente ausdrucken. Das USB-Kabel befindet sich übrigens nicht im Lieferumfang des Druckers.

Ist aber auch nicht nötig: Direkt beim einrichten des Gerätes fragte der Drucker im Test, ob er mit einem WLAN Netzwerk verbunden werden soll. Bei uns hat er gleich festgestellt, dass wir einen WPS fähigen Router haben. Ein paar Sekunden die WPS Taste auf dem Fritz Box Router drücken und schon ist der Drucker einsatzbereit.

Beispielsweise wird eine Verbindung zu einem Handy, Tablet oder Laptop somit sehr viel einfacher und schneller hergestellt, als über den PC. Eine weitere Verbindungsmöglichkeit ist PictBridge. Kompatible Kameras, Speicherkarten oder Handys konnten wir im Test direkt mit dem Pixma-Drucker verbinden. Ein PC ist auch für diese Verbindungsmöglichkeit nicht notwendig.

Für den PC liegt noch eine Treiber CD bei. Möchte man gleich die neusten Treiber haben, kann man auch folgendes Googeln „Canon MG4250 Treiber“. In den Suchergebnissen finden Sie sofort Links zu Canon um die Treiber zu downloaden. Achten Sie hier noch drauf nicht den XPS Treiber zu nehmen, sondern den unteren normalen Treiber.

 

Die wichtigsten Funktionen des Canon Pixma MG4250

Selbstverständlich holen Sie sich den Canon Pixma MG4250 nach Hause, damit er Ihnen Ausdrucke erstellt. Dabei können Sie sich nicht beschweren, denn die Qualität der Drucke ist für den niedrigen Anschaffungspreis sehr hochwertig. Dank der Auflösung von bis zu 4.800 x 1.200 dpi können Sie sicher sein, dass Sie auch die kleinsten Details erkennen werden. Besonders die Schwarzweiß-Ausdrucke stechen hervor, aber auch die Fotodrucke müssen sich nicht verstecken. Achten Sie hier aber darauf in den Druckereinstellungen die Qualität auf „hoch“ zu stellen.

Unser Canon Testgerät

Selbst das Ausdrucken der beliebten 10 x 15 Zentimeter Fotos ist kein Problem und nach nur 41 Sekunden erledigt. Dank der zuverlässigen Qualität können Sie die Fotos auch Aufhängen oder in ein Familienalbum einkleben, ohne dass Sie all zu große Unterschiede zu den Modellen aus dem Fotolabor feststellen werden.

Praktisch ist, dass Sie verschiedene Formate ausdrucken können. Ansonsten ist der Canon Pixma MG4250 ebenso als Scanner aktiv. Auch hier wird er Sie überzeugen können, denn das Ergebnis ist zufriedenstellend und gut. Der DPI-Wert liegt bei 1.200 x 2.400, sodass sich der Tintendrucker schon im oberen Durchschnitt befindet. Je nach Bedarf können Sie die eingescannten Dokumente in Schwarzweiß oder Farbe erhalten.

Im Test haben wir als sehr positiv empfunden, das keine Scan-Software auf dem Computer installiert werden muss. Die Scan-Befehle werden direkt am Drucker eingegeben. Das erleichtert die Bedienung des Druckers ungemein. Auch werden die Schritte zum scannen sehr genau auf dem Display des Canon Druckers beschrieben.

Scan-Ergebnisse – Es wurden die Testdrucke in den Qualitäten „standard“ und „hoch“ eingescannt:

Nach dem Scanvorgang können die Dateien direkt hochgeladen werden, damit Sie diese mit Freunden in sozialen Netzwerken teilen oder anderweitig nutzen können. Eine weitere Funktion, die leicht mit dem Scannen vergleichbar ist, ist das Kopieren. Auch hier werden Sie vollends zufrieden sein.

Positives
  • preiswerte Anschaffungskosten
  • gute Druckqualität
  • Duplexdruck (ungewöhnlich für einen so günstigen Drucker)
  • Sehr einfache Bedienung, durch genaue bebilderte Anleitungen auf dem Display

Negatives
  • keine Papierkassette
  • langsame Druckgeschwindigkeit
  • 3 Farben in einer Patrone
  • hohe Druckkosten

Eine einfache Bedienbarkeit

Besonders, wenn viele unterschiedliche Funktionen auf Sie zukommen, kann darunter die Bedienbarkeit leiden. Beim MG4250 ist das nicht der Fall, denn die Bedienung war im Drucker Test geradezu selbsterklärend und einfach. Über das große Farbdisplay können Sie alle wichtigen Funktionen einsehen und direkt auswählen. Besonders praktisch ist, dass Sie über die verschiedenen Knöpfe alle gewünschten Möglichkeiten sofort verwenden können. Somit ist es nicht jedes Mal notwendig, dass Sie den PC einschalten, damit Sie den Drucker in Anspruch nehmen können.

Alle Bedienvorgänge werden bebildert  und gut beschrieben im Display erklärt! Vom Tintenpatronen einsetzen, dem normalen Scannen bis hin zur Druckkopfreinigung. Das hatten wir in unseren Tests so noch nie für einen Tintendrucker in dieser Preisklasse

Ebenso einfach wie die Bedienung war die Einrichtung des Geräts in unserem Test. Selbst ohne Vorkenntnisse oder eine Anleitung könnte man den Drucker installieren. Selbst die Integration in ein Netzwerk ist kein großes Problem.

 

Ein Blick auf die Kosten und das Design

Ein wichtiger Punkt sind die laufenden Kosten. Allgemein ist bekannt, dass Tintenstrahldrucker im Betrieb teurer sind, als Farblaserdrucker. Allerdings kann dies der Canon Pixma MG4250 wieder durch eine hervorragende Druckqualität wettmachen. Der Preis für eine normal bedruckte Seite in Schwarzweiß liegt durchschnittlich bei 1,8 Cent. Bei Farbseiten müssen Sie mit etwa 5 Cent rechnen.

Natürlich resultieren die Kosten immer aus den gewählten Optionen sowie die Qualität. Je höher Ihre Ansprüche sind, desto höher fallen die Kosten aus. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Patronen vom Canon Pixma MG4250 nach einer Weile austrocknen können, wenn Sie den Drucker nicht verwenden. Diese müssen anschließend ausgewechselt werden, auch, wenn sie noch voll sein sollten. Dennoch sollten Sie bedenken, dass sich Canon bei den originalen Patronen mehr Mühe gegeben hat. Dank einer speziellen Technik sowie einer größeren Bauform können Sie bis zu 50 Prozent der Druckkosten einsparen, ohne dafür auf Qualität zu verzichten.

Abschließend sollten Sie sich mit dem Design beschäftigen. Der Hersteller Canon setzt auf eine Schwarzmattoption, sodass das Gehäuse sehr edel und hochwertig wirken soll – für uns sah es im Test aber eher nach einer billigen Verarbeitung aus. Der Vorteil der Optik ist immerhin, dass selbst nach dem Anfassen des Geräts keine Fingerabdrücke zurückbleiben. Daher spart man sich aufwendige Reinigungsprozesse. Mit einer Größe von 44,9 x 30,4 x 15,2 Zentimetern und einem Gewicht von 6 Kilogramm findet der Tintenstrahldrucker sicherlich überall einen Platz.

 

Defizite des Tintenstrahldruckers

Das für uns größte Defizit im Tintenstrahldrucker Test ist die fehlende bzw. unzureichende Papierkassette. Wenn man den Deckel vorne öffnet, kann man Papier einlegen, jedoch nimmt dieser Vorgang zusätzlichen Platz weg. Und möchte man den Canon Drucker wieder schließen, muss das eingelegte Papier wieder entfernt werden.

Ein weiterer Kritikpunkt sind die Farbtintenpatronen von Canon. Hier sind alle 3 Farben zusammengefasst. Ist eine der Farben leer, müssen die anderen beiden Farben beim austauschen notgedrungen mitgetauscht werden, obwohl diese gegebenenfalls noch nicht leer sind.

Zu guter letzt sind die Druckkosten vergleichweise hoch, da es nur Originalpatronen für dieses Gerät gibt. Mit rund 40 € für einen neuen Satz Tintenpatronen wird der Geldbeutel schon deutlich leerer. Da sind die gesparten Euros von der Anschaffung schnell wieder weg.

Das Fazit zum Canon Pixma MG4250 im Tintenstrahldrucker Test

Mit dem Canon Pixma MG4250 Tintenstrahldrucker holen Sie sich ein gutes Einstiegs Gerät nach Hause. Die Druck- und Scanqualität ist für ein Gerät dieser Preisklasse erstaunlich gut. Durch die feinen Tintenstrahldüsen können Tröpfchen von 2 Picoliter entstehen. Einzig und alleine die Betriebskosten können ein Dorn im Auge sein. Je nach Beschaffenheit können diese stark ansteigen und liegen deutlich höher als bei einem Laserdrucker.

Last update was on: 17. Oktober 2017 14:39

7.3 Testergebnis
Multifunktionsdrucker Testergebnis

Druckqualität
8.5
Scanqualität
7.5
Druckgeschwindigkeit
6
Druckkosten
6
Ausstattung
7
Preis/Leistungsverhältnis
8.5